Apple Quartalszahlen – Die meisten Abonnenten der Welt

10. Februar 2023

Apple Aktie Quartalszahlen

Sinkende Umsätze bei Apple haben zunächst für Enttäuschung bei Anlegern gesorgt, aber der Kurs der Apple Aktie drehte bereits am selben Tag noch ins Plus. Drei Gründe, warum Anleger nach wie vor guten Grund haben, optimistisch für Apple gestimmt zu sein.

Apple Aktie: Quartalszahlen

Mit 117 Milliarden Dollar präsentierte Apple im vierten Quartal einen Umsatzrückgang um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Eigentlich war das aufgrund der Produktionsausfälle in China im November und Dezember keine große Überraschung. Der Markt reagierte zunächst etwas verschnupft, die Apple Aktie verlor zu Handelsbeginn nach den Zahlen, konnte aber in einem schwachen Markt dann deutlich ins Plus drehen. Klar, Apple ist nicht immun gegen eine Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds, doch der Umsatzrückgang um 5 Prozent und beim iPhone sogar um 8 Prozent ist nicht auf eine geringe Nachfrage zurückzuführen. Währungsbereinigt hat Apple den Umsatz sogar steigern können. Entscheidend ist, dass die Produktionsprobleme in China behoben sind. Und damit komme ich zu den drei Gründen, warum Investoren nach den Quartalszahlen noch optimistischer für Apple gestimmt sind:

  1. Apple verkündete im Analystencall, dass die Nachfrage nach iPhone 14 Pro und 14 Pro Max deutlich höher war als das Angebot. Die Coronawelle in China ebbt aber ab und die Produktion im zweiten Geschäftsquartal sei nunmehr intakt. Ein Teil des iPhone-Umsatzes sollte sich also in das aktuelle Quartal verlagert haben.
  2. Die Zahl der aktiven Apple-Geräte ist auf sagenhafte 2 Milliarden gestiegen. Das sind 180 Millionen mehr als noch ein Jahr zuvor. Zugleich ist die Anzahl der Abonnenten im App Store um 150 Millionen auf 935 Millionen hochgeschnellt. Kein Unternehmen hat mehr Abonnenten. Das ist die Grundlage für deutlich mehr Umsatz im hochmargigen Servicegeschäft.
  3. Auch das Servicegeschäft hat im vierten Quartal geliefert. Trotz widriger Wechselkurseffekte hat Apple den Umsatz in Services um 6 Prozent auf 20,8 Milliarden Dollar erhöhen können. Wie wichtig das für die Profitabilität ist, zeigt der Blick auf die Margen. Die Bruttomarge für das vierte Quartal konnte um 0,7 Prozent auf 43 Prozent gesteigert werden. Die Bruttomarge stieg im Services-Geschäft um 30 Basispunkte auf 70,8 Prozent.

China on track, stärkere Durchdringung in Emerging Markets, insbesondere in Indien und massive Steigerung der aktiven Devices sowie Bezahlkunden sprechen für starke nächste Quartale. Für Q1 soll mindestens ein Umsatz in gleicher Höhe wie im saisonbeding starken vierten Quartal erzielt werden. Die Bruttomarge soll sogar 43,5 und 44,5 Prozent liegen, deutlich mehr als von Wall Street erwartet.

Abonniere hier unseren kostenfreien Newsletter

Disclaimer

The Digital Leaders Fund und/oder der Autor und/oder verbundene Personen oder Unternehmen besitzen Anteile von Apple. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.

Autor

  • Baki Irmak

    Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram