Die Digitalisierung und das Solow’sche Produktivitätsparadoxon

Der folgende Beitrag ist zuerst erschienen in DAS INVESTMENT Ausgabe September 2019. Die erfahrenen Investoren werden sich erinnern. Ende der 90er Jahre wurde die Börsenrallye gerne auf den Anstieg der Produktivität zurückgeführt. In der Tat hatte in den USA die Arbeitsproduktivität, also der Output pro Stunde oder pro Beschäftigte, in den Jahren 1990 von 1,5…

Details

Entwirrung von “Bookings”, “Billings” und “Revenues”

Der folgende Beitrag ist zuerst erschienen in DAS INVESTMENT Ausgabe August 2019. Die Fundamentalanalyse von Software-Unternehmen kann im Zeitalter von SaaS (Software as a Service) verwirrend sein. Während man es früher üblicherweise mit Umsätzen und Auftragseingängen zu tun hatte, muss man sich jetzt mit neuen Begriffen wie Bookings, Billings und Deferred Revenue auskennen, um die…

Details

Unternehmenskultur – Die Parallelgesellschaften von Altparteien und Altunternehmen

Der folgende Beitrag ist zuerst erschienen in DAS INVESTMENT Ausgabe Juli 2019. Wenn Unternehmen digitale Transformationsprozesse lostreten, dann hat sich die Welt draußen, das Kundenverhalten, die technologischen Möglichkeiten oft schneller verändert, als die Organisation von Planung zu Exekution übergegangen ist. Es ist ein aussichtsloser Wettkampf gegen die Zeit. Neben der monolithischen und wildbewachsenen IT-Infrastruktur stimmt…

Details

Kundenloyalität messen mit NPS und NRR

Der folgende Beitrag ist zuerst erschienen in DAS INVESTMENT Ausgabe Juni 2019. Nachhaltig erfolgreiche Unternehmen haben zufriedene und loyale Kunden. Das war schon immer so. Aber erst im Zeitalter der Digitalisierung ist es nun auch für Investoren möglich, messbare Einblicke in die Kundenzufriedenheit der eigenen Portfoliounternehmen zu bekommen. Die einfachste Kennzahl, um Kundenloyalität zu messen…

Details

Technologie-Aktien: Kundennutzen als Bewertungskriterium

Der folgende Beitrag ist zuerst erschienen in DAS INVESTMENT Ausgabe Mai 2019 und online auf dasinvestment.com. Unternehmen sind nur dann dauerhaft erfolgreich, wenn ihre Angebote einen Nutzen für den Einzelnen und die Gesellschaft haben. Google will die Information der Welt organisieren, Facebook Menschen vernetzen, Ikea den Alltag verbessern. Demnach steht der Kunde immer im Mittelpunkt,…

Details