Boutiquen Award 2021: The Digital Leaders Fund ist bester Aktienfonds

15. Oktober 2021

Bester Aktienfonds 2021 The Digital Leaders Fund Boutiquen Award

Auch die Fondswelt hat ihren Award-Zirkus. Sicher nicht so pompös, schrill und bunt wie in der Film-, Musik- und Werbebranche, aber mindestens ebenso zahlreich, begehrt und umstritten.

Die besten Fonds am Markt zu prämieren, ist nicht nur das Privileg von Fondsanalysehäusern wie Morningstar, Refinitiv Lipper oder Scope. Es gibt jede Menge Finanz-Verlage, die ihrerseits Fund Awards ausloben. Das kann die Sache mitunter etwas beliebig machen.

Wie im Sport ist die Leistung von Fondsmanagern eigentlich gut messbar. Auf Basis von Performance-Ranglisten, idealerweise risikoadjustiert und sinnvoll kategorisiert, kann man die Fakten für sich sprechen lassen. Daher zählen die Morningstar Awards oder die Awards von Refinitiv Lipper zu den Auszeichnungen, die man gerne im Fonds-Marketing hervorhebt.

Bei Awards, bei denen die Qualität der Produkte bewertet wird, kommt es auf die Methode und vor allem auf die Urteilsfähigkeit der Jury an. Es ist wie bei einem Kompliment. Es geht nicht nur darum, was gesagt wird, sondern wer es sagt.

Boutiquen Award 2021 Kategorie Aktien

Darum habe ich mich ganz besonders über den Boutiquen Award für den besten Aktienfonds gefreut. In der Jury saßen überwiegend versierte Experten: Mit Dr. Hendrik Leber von ACATIS einem der klügsten Fondsmanager in Deutschland; mit Sascha Hinkel, Researchleiter Aktien- und Mischfonds für die Deka-Dachfonds, einem der relevantesten Fondsselektoren, mit Detlef Glow von Refinitiv, einem der erfahrensten Fondsresearcher und mit Michael Gillessen, Pro BoutiquenFonds, einem der besten Kenner der Fondsszene in Deutschland. Auch für die anderen Kategorien hat man mit Jürgen Dumschat, AECON Fondsmarketing, und mit Roland Kölsch, FNG, Jurymitglieder aufweisen können, die wissen, worüber sie reden. Die Laudatio gab es übrigens von keinem geringeren als Frank Fischer, CEO der Shareholder Value AG: 

„Der Digital Leaders Fonds zeichnet sich nicht nur durch ein aktuelles und zukunftsträchtiges Thema aus, nämlich die Digitalisierung der Welt, sondern auch durch die Breite der Investments, die die verschiedensten Branchen und Kontinente umspannen, und aber letztlich auch durch einen überragenden ökonomischen Performanceerfolg.“

Wir haben uns für diesen Award nicht beworben. Die Nominierung erfolgte durch langjährige Kenner der deutschen Fondsboutiquen-Szene. Die Prämierung erfolgte anhand qualitativer Kriterien; der Fragebogen, den wir ausfüllen mussten, war nicht weit weg von RFP-Anforderungen, die wir von Consultants und anderen institutionellen Anlegern erhalten.  

Ein weiteres Qualitätsmerkmal: Der Boutiquen Award hebt sich angenehm von der Gütesiegel-Industrie ab. Für die werbliche Nutzung des Awards und Logos müssen Gewinner nicht zahlen. Mit anderen Worten: Den Award kann man nicht kaufen, den muss man sich verdienen. 

Bei dem Boutiquen Award handelt sich um eine Auszeichnung, die sich ausschließlich auf kleinere Asset Manager konzentriert. Fondsboutiquen bringen viele Eigenschaften mit, die auch Morningstar und Co. gerne als Vorteile hervorheben: Inhaber-geführte Häuser, bei denen eine große Interessen-Identität zwischen Fonds (und damit den Anlegern) und Unternehmensleitung besteht, ein hohes Maß an Engagement für (und im Fonds) durch den Fondsmanager, innovative Strategien und eine Konzentration auf Kernkompetenzen. Diese speziellen Faktoren, die sich nur bei Boutiquen finden, wurden im Auswahlprozess berücksichtigt. 

Kurzum: Über den Boutiquen Award freue ich mich ganz besonders, weil er das prämiert, wofür die meisten Fondsboutiquen stehen: Unternehmertum, gleichgerichtetes Eigen- und Kundeninteresse, aktives Portfoliomanagement auf eigene Rechnung und im Auftrag der Anleger. 

Vielen Dank an die Initiatoren: Isabelle Hägewald (Chefredakteurin/Geschäftsführerin der Mein Geld Medien Gruppe), Jürgen Dumschat (Geschäftsführer AECON Fondsmarketing GmbH) sowie Michael Gillessen (Geschäftsführer Pro Boutiquen Fonds GmbH).

Boutiquen Awards 2021

Anbei die jeweiligen Kategorien und Gewinner: 

Aktien: The Digital Leaders Fund

Renten: IIV Mikrofinanzfonds

Multi Asset: DC Value One

Top Innovator: Seahawk Equity Long Short

Best Newcomer: TimmInvest GmbH

Bester Marketingauftritt: antea AG

Nachhaltigkeit: avesco Financial Services AG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanger bei der Commerzbank und ABN Amro.

Ähnliche Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram