Nutanix Aktie: Der neue CEO nimmt Kurs auf Profitabilität

1. Juni 2021

Nutanix Aktie

Die Nutanix Aktie ist schon seit dem Start unseres Fonds 2018 ein Fixpunkt im Portfolio von The Digital Leaders Fund. In den vergangenen drei Jahren brauchten alle Nutanix Aktionäre viel Geduld mit dem Unternehmen, das in dieser Zeit eine komplette Wandlung seines Geschäftsmodells vollzogen hat: vom Pionier für HCI-Hardwarekomponenten (Appliances für Hyperconverged Infrastruktur) zum Anbieter von subskriptionsbasierter Software für die Verwaltung von modernen Rechenzentren in einer Multi-Cloud-Umgebung.

Nutanix befindet sich aktuell schon im Schlussquartal seines bis zum 31. Juli laufenden Geschäftsjahres 2021. Das Unternehmen hat vor wenigen Tagen seine Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Für uns ein Grund, auf dieses Langfristinvestment im Portfolio von The Digital Leaders Fund wieder genauer draufzuschauen.

Nutanix Aktie Kurs Chart
Nutanix Aktie: Kurs Chart. Quelle: aktien.guide

Im vergangenen halben Jahr seit unserem letzten Nutanix-Update hat sich der Nutanix Kurs erstaunlich wenig bewegt. Die ehemals besonders volatile Aktie scheint mit dem Einstieg von Bain Capital unter dem neuen CEO Rajiv Ramaswami erwachsen geworden zu sein. Zu der von uns erhofften Neubewertung ist es bisher nicht gekommen. 

Andererseits hat sich die Nutanix Aktie gerade in den vergangenen Monaten sehr erfolgreich gegen den negativen Branchentrend der Technologieaktien gestemmt und war damit ein stabilisierender Faktor unter den Digital Enablern in unserem Portfolio.

Die Nutanix Zahlen zum dritten Quartal FY21

Nutanix fokussiert sich in seinem neuen Geschäftsmodell seit einiger Zeit auf die Optimierung der sogenannten ACV Billings. (ACV = Annual Contract Value). Dahinter verbergen sich die auf ein Jahr herunter gerechneten Subskriptionen. Die ACV Billings stiegen im dritten Quartal um 18 Prozent gegenüber Vorjahr auf 160 Millionen Dollar, das Neugeschäft lag damit auf Rekordhoch und war nochmals leicht stärker als im sehr guten zweiten Quartal, obwohl das dritt Quartal eigentlich in der Vergangenheit immer saisonal etwas schwächer war.

Nutanix Aktie Quartalszahlen
Nutanix Aktie: Subskriptionen Umsätze

Insgesamt stieg der Bestand der ACV zum Ende des dritten Quartals auf 1,45 Milliarden Dollar, das ist ein Wachstum von 25 Prozent gegenüber Vorjahr. Diese “Run-rate ACV” Kennziffer ist wohl am besten dazu geeignet, das operative Wachstum des Geschäftsvolumens bei Nutanix zu beschreiben.

Nutanix Umsatzwachstum
Nutanix Gechäftsvolumenwachstum

Das Umsatzwachstum im dritten Quartal auf 345 Millionen Dollar fällt im Vergleich dazu mit 8 Prozent nochmals bescheidener aus, es dürfte sich dem “echten” Wachstum, das bei ca. 20 Prozent p.a. liegt, aber in den kommenden 2-3 Jahren sukzessive angleichen.

Die Bruttomarge bei Nutanix lag mit 81,7 Prozent im dritten Quartal mittlerweile auf dem Niveau eines guten Software-Herstellers. An dieser Kennzahl sieht man die Wandlung des Unternehmens zu einem potentiell hochprofitablen Softwareunternehmen besonders deutlich, denn vor 3 Jahren hatte die Nutanix Gross Margin noch ca. 60 Prozent betragen.

Warum kommt der Nutanix Aktienkurs bei all den guten Nachrichten bisher nicht voran?

Unterm Strich stehen bei Nutanix leider weiterhin deutlich rote Zahlen. Die Free Cashflow-Marge betrug im dritten Quartal -20 Prozent. Das bedeutete einen Cash Abfluss von 71 Millionen Dollar, der damit aber weit weniger dramatisch ausfiel wie von den Analysten im Vorfeld erwartet.

Der Nutanix Cashbestand lag Ende des dritten Quartals bei komfortablen 1,25 Milliarden Dollar. Das Unternehmen ist spätestens seit dem Einstieg von Bain Capital damit sehr komfortabel finanziert.

Der non-GAAP Verlust lag im dritten Quartal immer noch bei 86 Millionen Dollar oder 25 Prozent vom Umsatz. Nach GAAP betrug der operative Verlust sogar 180 Millionen Dollar oder 52 Prozent vom Umsatz. Im Vorjahresquartal waren es sogar noch 72 Prozent vom Umsatz.

Die Nutanix Aktie ist natürlich aufgrund dieser roten Zahlen weiterhin kein Thema für Value Investoren. Die meisten Growth-Investoren wenden sich angesichts des mickrigen Umsatzwachstums auch nicht unbedingt der Nutanix Aktie zu. Das ist ein Problem für den aktuellen Aktienkurs, aber darin liegt sicherlich auch eine Chance für längerfristig orientierte Investoren.

Nutanix Guidance für das Q4 FY21

Das Nutanix Management hat eine sehr optimistische Prognose für den Abschluss des Geschäftsjahres abgegeben. Die ACV Billings sollen im laufenden vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr um über 20 Prozent auf bis zu 175 Millionen Dollar steigen. Das Neugeschäft beschleunigt sich damit aktuell.

Auch die ACV Run Rate würde damit um 20-25 Prozent gegenüber Vorjahr steigen. Das Umsatzwachstum sollte damit im vierten Quartal erstmals seit langer Zeit wieder im zweistelligen Bereich liegen und den höchsten Wert seit mehr als 2 Jahren erreichen.

Was macht der neue CEO anders?

Im Dezember 2020 wurde Rajiv Ramaswami nach dem Rückzug des Gründers Dheeraj Pandey als neuer Nutanix CEO eingesetzt. Rajiv wechselte nach 5 Jahren in der COO Rolle beim direkten Wettbewerber VMware auf den Chefsessel bei Nutanix.

Er wird sich nun darauf konzentrieren, das Produktportfolio zu vereinfachen und die Effizienz der Organisation zu erhöhen. Denn die Ambitionen des Visionärs Dheeraj Pandey für ein Multi-Cloud-Betriebssystem für Rechenzentren haben sowohl die eigene Organisation als auch die Partner manchmal überfordert. Umso wichtiger ist es, die Go To Market Strategie noch konsequenter auf Partnerschaften auszurichten, um die zu hohen Vertriebs- und Marketingkosten zu senken.

Nutanix Strategie

Die bestehende Partnerschaften mit Microsoft Azure und AWS werden weiter ausgebaut, so kann die Nutanix-Software nun gemeinsam mit AWS GovCloud auch für US Regierungsorganisationen eingesetzt werden.

Eine weitere interessante Partnerschaft wurde kürzlich mit dem weltweit größten PC-Hersteller Lenovo geschlossen. Das Lenovo Angebot für eine “as-a-service solution for hosted desktops” umfasst gegen eine monatliche Gebühr Lenovo-Endgeräte und Server mit entsprechender Nutanix-Software sowie dem zugehörigen Support.

Die Investoren erwarten vom neuen CEO vor allem einen klaren Pfad hin zu einem positiven Free Cashflow. Einen Zeithorizont dafür dürfen wir wohl vom kommenden Investortag in einigen Wochen am 22. Juni 2021 erwarten.

Beschleunigt wird die Entwicklung zum Break-Even auch durch Sparmaßnahmen: so haben 2,5 Prozent der Vertriebs- und Marketingmitarbeiter im Zuge der Restrukturierung unter dem neuen CEO ihren Job verloren. Das ist nicht besonders viel, steht aber im krassen Gegensatz gegenüber der doch eher laxen Ausgabenpolitik des alten CEOs.

Marktführer bei HCI Infrastruktur

Das neue Management kann auf die Marktführerschaft der Nutanix-Produkte bei HCI-Infrastruktur bauen, welche die beiden führenden Technologieanalysehäuser Gartner und Forrester im Juli bzw. Dezember 2020 nochmals bescheinigt haben.

Nutanix Marktführerschaft
Nutanix Marktführerschaft

Dieser Markt für die “alten” Nutanix Kernkomponenten soll laut Gartner bis 2024 um 16 Prozent p.a. auf über 8 Milliarden Dollar wachsen. Das ist eine gute Basis, um sich ein ordentliches Stück vom nach Unternehmensangaben insgesamt 200 Milliarden Dollar großen TAM zu sichern.

Noch wichtiger für die langfristige Entwicklung wird sein, ob es Nutanix gelingt, auch außerhalb der Kern HCI Infrastruktur mit seinen “Emerging Products” für Hybrid Cloud Umgebungen eine führende Rolle zu erobern. Die Zeichen dafür stehen nicht schlecht, denn zuletzt im dritten Quartal beinhalteten immerhin 39 Prozent aller Deals schon weitere Softwarekomponenten wie Era zum Datenbankmanagement oder Files zum Dateimanagement.

Transition zum Recurring Revenue Modell

Nutanix ist weit fortgeschritten bei seiner Umstellung auf ein ACV-basiertes Geschäftsmodell. Das übergeordnete Ziel dabei ist es, möglichst zügig einen starken Umsatzstrom aus Renewals aufzubauen, die mit wesentlich kleinerem Vertriebsaufwand vereinnahmt werden können. Der Wechsel des Modells hatte in den vergangenen Jahren aufgrund von immer kürzeren Vertragslaufzeiten auf den Umsatz und die Billings gedrückt, das scheint jetzt weitgehend vorbei zu sein.

Aktuell beträgt die durchschnittliche Vertragsdauer noch 3,3 Jahre, diese Kennzahl hatte vor 12 Monaten noch bei 3,8 Jahren gelegen. Dies klingt nach einer unscheinbaren Veränderung, hat aber eine enorme Bedeutung für die Billings, die damit bei identischem Geschäftsvolumen um mehr als 13 Pozent geringer ausgewiesen werden. Das ist noch negativ für den Augenblick, aber langfristig sehr positiv für den zügigen Ausbau der hoch profitablen Renewals.

Bewertung der Nutanix Aktie

Bei einem Kurs von 31 Dollar wird Nutanix zu einem Enterprise Value von gut 6 Milliarden Dollar bewertet. Das ist also das 4-fache der ACV Run-rate.

Wir sehen das Potential, dass dieser Bewertungsfaktor auf 6 steigen könnte, sobald die Investoren Vertrauen fassen, dass die operative Profitabilität und der Free Cashflow nachhaltig in den positiven Bereich drehen. Evtl. wird es die entsprechenden Impulse schon bei der kommenden Investorenveranstaltung geben. Wir werden das gespannt für Euch verfolgen.

Der innere Wert des Unternehmens sollte aufgrund des Wachstums unabhängig von einer Höherbewertung in den kommenden Jahren um ca. 20 Prozent p.a. steigen. Das ist auch der Return, den wir uns von diesem Investment langfristig erhoffen. 

Wenn Du auch zukünftig bei der Nutanix Aktie am Ball bleiben möchtest, dann kannst Du jetzt hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Disclaimer

The Digital Leaders Fund und/oder der Autor und/oder verbundene Personen oder Unternehmen besitzen Anteile von Nutanix. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Stefan Waldhauser

Stefan Waldhauser

Stefan war in seinem gesamten Berufsleben in der High-Tech-Industrie tätig. Er hat sein eigenes Software-Unternehmen gegründet, internationalisiert und vor einigen Jahren ins Silicon Valley verkauft. Der Wirtschaftsmathematiker investiert seit über 30 Jahren in Aktien. Er verwaltet eines der erfolgreichsten investierbaren Musterportfolios auf der wikifolio Plattform.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram