Powell fällt als Antreiber der Aktienmärkte aus – jetzt müssen es die Earnings richten

19. April 2024

ist die Zinswende ist abgesagt? Die jüngsten Äußerungen von Fed-Chef Jerome Powell deuten das an. Hatte Powell bisher Zinssenkungen für dieses Jahr als möglich bezeichnet, betont er heute, dass es „zu früh“ dafür sei. Nimmt man dann noch die geopolitischen Turbulenzen in Nahost und die hohen Bewertungsniveaus an den Börsen hinzu, verwundert nicht, dass die Aktienmärkte in den Korrekturmodus geschaltet haben. Das Makrobild hilft den Unternehmen nicht; sie müssen jetzt selber liefern. Damit kommen wir zur Berichtssaison. Wir gehen heute auf die Zahlen von Netflix und TSMC ein und ziehen Bilanz zu den Berichten der großen US-Banken. 

Die amerikanischen Banken haben den Start gemacht. Die Zahlen waren besser als erwartet, aber die Prognosen fielen gedämpft aus. Auch wenn die Zinswende auf sich warten lässt, zeigen die Berichte, dass die Zinsmarge ihren Höhepunkt überschritten hat. Sequenziell sinkt sie seit dem letzten Quartal, und das wird für das Gesamtjahr nicht anders sein. Die fetten Zinsüberschüsse sind jetzt abgeschöpft, die Euphorie im Retailbanking klingt ab; jetzt müssen es die anderen Sparten wie Investment-Banking, Kapitalmarktgeschäft und Asset und Wealth Management richten. 

Im Techsektor haben die zwei großen Enabler der Hardware-Technologie berichtet. ASML hat den Markt mit einem zurückhaltenden Ausblick enttäuscht. Bei TSMC gilt die Zurückhaltung allerdings nur für die Branche: So soll der Halbleitersektor dieses Jahr nur noch um „10 Prozent“ wachsen statt bisher „über 10 Prozent“. Das eigene Wachstum sieht TSMC weiter bei über 20 Prozent. Den Unterschied macht AI. TSMC sieht beim AI-getriebenem Umsatz für die nächsten vier Jahren ein Wachstum von 50 Prozent – pro Jahr. Man muss eben nur die richtigen Kunden haben. Während weltweit die Investitionsausgaben eher stagnieren, fahren die Hyperscaler wie Meta, Alphabet, Microsoft und Amazon ihre Investitionen im Kampf um die Vormachtstellung hoch. Und egal ob Nvidia, AMD, Broadcom oder Qualcomm ihnen die Hardware dafür liefert, einer gewinnt immer: TSMC.

Abonniere hier unseren kostenfreien Newsletter

Disclaimer

Die vorstehenden Darstellungen der Pyfore Capital GmbH stellen rechtlich eine Werbemitteilung dar und dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie stellen insbesondere weder ein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Die Pyfore Capital GmbH empfiehlt, sich vor Abschluss eines Geschäftes kunden- und produktgerecht und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten zu lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung zu stützen. Es wird empfohlen, sich von Angehörigen der steuerberatenden Berufe über die individuellen steuerlichen Folgen des Erwerbs, des Haltens oder der Veräußerung des in dieser Unterlage beschriebenen Finanzinstrumentes beraten zu lassen.
Bitte beachte die
rechtlichen Hinweise.

Links zu Texten, die von einem Dritten erstellt wurden, dienen lediglich unverbindlichen Informationszwecken.

Autor

  • Baki Irmak

    Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Picture of Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram