fbpx

Tesla, Zoom, Square & Co. – Abstruse Bewertungen bei Aktien?

23. Juli 2020

Tesla, Zoom, Square & Co. - Abstruse Bewertungen bei Aktien

In dieser Woche wurde ich wieder einmal vom Börsenradio interviewt.

Stehen Value-Investoren schon kurz vor der Kapitulation? Beim Blick auf die Kursentwicklung von Tech-Werten wie beispielsweise der Zoom Aktie, der Tesla Aktie, der Square Aktie und auf die Top-Ten-Liste von “vermeintlichen” Value-Fonds könnte man meinen: Ja.

In Teilsegmenten wie SaaS (Software-as-a-Service) und eCommerce sehen wir abstruse Bewertungen und haben Bewertungsniveaus erreicht, die mit dem realen Unternehmenswert nichts mehr zu tun haben. Trotzdem fließt weiterhin Geld in die Aktien von Tesla, Zoom, Square und Co. Der Gap zwischen den Digitalunternehmen und den traditionellen Unternehmen wird immer größer und ist oft nicht mehr mit fundamentalen Bewertungsansätzen zu begründen.

Wir reagieren auf die aktuelle Situation mit einem Rebalancing im Portfolio von The Digital Leaders Fund von überhitzten Aktien hin zu Aktien mit Aufholpotential. Dabei verkaufen wir Aktien nicht komplett, aber reduzieren deren Gewichtung, um bei einem Rücksetzer wieder aufzustocken.

Bei der Tesla Aktie bestimmen nicht mehr Fundamentalkriterien, sondern das Narrativ den Kurs. Der Investment-Case ist eine Wette darauf, dass das Unternehmen sich vom Automobil- zum Softwareunternehmen entwickelt. Zoom hat innerhalb der Corona-Pandemie die Welt der Meetings erobert und das Nutzerniveau ist rasant gestiegen. Aber die Konkurrenz mit Alphabet, Facebook, Alibaba und Tencent schläft nicht und der Burggraben von Zoom ist kaum vorhanden. Ob die Zoom Aktie die hohe Bewertung halten kann ist fraglich.

Außerdem haben wir im Interview über die Amazon Aktie, die Peloton Aktie, die Square Aktie, die TSMC Aktie und die Ericsson Aktie gesprochen.

Die Themen des Interviews im Überblick

  • 00:50 Die Rallye der Tech-Unternehmen
  • 01:49 Entsteht ein Klumpenrisiko durch zu viel Tech-Werte im Portfolio?
  • 03:30 Ist jetzt die beste Zeit, um hochbewertete Aktien zu verkaufen?
  • 05:32 Wie groß muss der Burggraben eines Unternehmens sein, damit es für uns interessant wird? – Am Beispiel von DocuSign
  • 08:20 Meinung zur Tesla Aktie
  • 09:30 Wie Zoom die Meeting-Welt in Rekordzeit erobert hat
  • 11:11 Statement zur Peloton Aktie
  • 13:46 Die Square Aktie und die Cash-App
  • 16:10 Unser Investment in die TSMC Aktie
  • 18:48 Unsere Meinung zur Ericsson Aktie

Wenn Du auch in Zukunft bei den neuesten Artikeln informiert werden willst, dann abonniere jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Das komplette Interview kannst Du jetzt hier anhören:

Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien für BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanger bei der Commerzbank und ABN Amro.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram