1, 20, 10. The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag.

15. März 2019

The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag - 1 Jahr The DLF

Vor genau 12 Monaten haben wir The Digital Leaders Fund aufgelegt.

Hier der Leistungsnachweis in drei Zahlen: 1, 20, 10.

1 Jahr The Digital Leaders Fund: Feuertaufe bestanden

Diese Woche feierte auch das Internet Geburtstag.

Vor 30 Jahren legte der Physiker Berners-Lee den Grundstein für das World Wide Web. Die Vernetzung der Welt konnte beginnen.

Seither wird die Welt neu verteilt, in Echtzeit.

Ein epochaler Wandel, den wir mit dem harmlosen Wort Digitalisierung zu begreifen versuchen.

Die Schicksalsfrage für Unternehmen ist: Wie passe ich mein Geschäftsmodell in die digitale Zeit an?

Die meisten traditionellen Unternehmen werden scheitern. Alte Ertragsmodelle erodieren schneller, als neue aufgebaut sind. Die Geschwindigkeit der neuen Zeit können viele nicht mitgehen.

Nach einer Analyse des Researchhauses Innosight betrug die durchschnittliche Lebensspanne von Unternehmen im S&P 500 im Jahr 1955 noch 61 Jahre.

Im Jahr 2027 werden die Unternehmen keine 12 Jahre im S&P 500 bleiben, so die Studie.

Das klingt vielleicht harmlos, bedeutet aber, dass 75 Prozent aller Unternehmen in den nächsten acht Jahren aus dem Index fliegen.

In diese Unternehmen braucht keiner mehr zu investieren.

Stefan und ich haben den Fonds aufgelegt mit dem Anspruch, in die Gewinner des digitalen Wandels zu investieren.

Wir haben uns die folgenden Fragen gestellt:

  1. Welche Unternehmen bleiben übrig, wenn wir aus einem weltweiten Aktienuniversum alle Unternehmen eliminieren, die den digitalen Wandel nicht mitgehen können.
  2. Welche Digital Leaders bleiben übrig, wenn wir dazu noch fundamentale Bewertungskriterien ansetzen und alle Unternehmen eliminieren, deren Aktien uns zu teuer erscheinen.

Wir sind bei einem Portfolio von circa 30 Aktien gelandet.

Darunter Unternehmen wie MongoDB, Twilio und The Trade Desk, die jeweils zwischen 200-300 Prozent zugelegt haben seit unserem Startinvestment.

Mit aller Bescheidenheit können wir sogar sagen, dass wir diese Unternehmen einem breiteren Anlegerkreis im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht haben.

Wer mag, kann einfach mal „MongoDB Aktie“ googeln.

Die Investment-Stories des Digital Leaders Fund stehen dazu ganz vorne.

Man wird oft beurteilt danach, was man macht, nicht was man vermieden hat. Gutes Investieren besteht aber auch aus Verzichten.

Natürlich war die Versuchung groß für einen Fonds mit unserem thematischen Anspruch in Apple, Nvidia, Netflix, Spotify, Tesla oder Wirecard zu investieren.

Wir haben darauf verzichtet und detailliert die Gründe dafür beschrieben.

Auch das hat zu der exzellenten Performance von knapp 20 Prozent im ersten Jahr beigetragen.

Positives Ergebnis im Startjahr 2018

Welchen Börsenverlauf wünscht man sich, wenn man einen Aktienfonds neu auflegt?

Wahrscheinlich ein Jahr kontinuierlich steigende Aktienkurse.

2018 war demgegenüber ein Jahr extremer Kursauschläge mit vielen Fehlsignalen und heftigen Kursverlusten bei nahezu allen Anlageklassen.

Von daher sind wir mächtig stolz darauf, in einer turbulenten Marktphase gegen den Markttrend in 2018 eine Performance von 2,5 Prozent erwirtschaftet zu haben.

Und zwar ohne Einsatz von Derivaten oder Markttiming, sondern schlicht durch gute Einzelwerteauswahl.


The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag - Wertentwicklung des DLF 2018 gegenüber Benchmark
Wertentwicklung des DLF 2018 gegenüber Benchmark

20 Prozent Performance, 10 Prozent Outperformance

Qualität setzt sich durch, man muss nur Zeit mitbringen.

Aber im digitalen Zeitalter passiert auch das offensichtlich schneller.

So haben mit der Kurserholung seit Januar 2019 viele unserer Aktien die alten Höchststände wieder überschritten.

Die absolute Performance von knapp 20 Prozent seit Start entspricht einer Outperformance gegenüber unserer Benchmark von circa 10 Prozent.

The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag - Outperformance des DLF gegenüber Benchmark
Outperformance des DLF gegenüber Benchmark

DLF im Vergleich zu Technologiefonds

The Digital Leaders Fund ist kein Technologiefonds.

Aktuell haben wir “nur” 43 Prozent des Portfolios im IT-Sektor investiert.

The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag - Zusammensetzung des DLF
Branchenstruktur des DLF

Gerade die Unternehmen der Kategorie „Digital Transformation Leader“ und viele Unternehmen der Kategorie „Digital Business Leader“ sind gemäß MSCI-Klassifikation keine Technologie-Unternehmen.

Dennoch werden wir oft mit thematischen Techfonds verglichen.

Auch in diesem Vergleich liegt The Digital Leaders Fund nach dem 1. Jahr fast 10 Prozent vorne.

The Digital Leaders Fund feiert Geburtstag - Outperformance des DLF im Vergleich zum Technologie-Index
Outperformance des DLF im Vergleich zu thematischen Techfonds

Fazit

Stefan und ich haben uns bisher auf die Performance des Fonds konzentriert, viel Arbeit in Research investiert und in die Analyse von relevanten Datenquellen.

Unsere Anleger und Leser wissen das offensichtlich zu schätzen.

Die Klick-Quoten und Leserzahlen unseres Newsletters entwickeln sich fantastisch, was uns sehr motiviert.

Zusammen mit unserem SEO-Crack Stefan Wendt haben wir es ohne nennenswertes Marketingbudget geschafft, mit einer fünfstelligen Zahl monatlicher Besucher ungewöhnlich viel organischen Traffic auf unserer Seite zu generieren.

Und mit Unterstützung einer wachsenden Anzahl von Vertriebspartnern und Vermögensverwaltern kommt mittlerweile auch Schwung in die Mittelzuflüsse.

Aktuell liegt das Fondsvolumen bei 13,4 Millionen Euro.

Vielen Dank an alle, die uns bisher begleitet haben und durch Investitionen, Anregungen und sonstige Unterstützung zum Erfolg des The Digital Leaders Fund beigetragen haben.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien für BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanger bei der Commerzbank und ABN Amro.

Ähnliche Artikel

2 Antworten

  1. Hallo,
    herzlichen Glückwunsch! Euren Blog mit den Analysen und Erklärungen finde ich absolut super und sehr verständlich
    aufgemacht. Ich muss nicht erst alles selbst recherchieren.
    Außerdem passt euer DIGITAL LEADER FUND bestens zu meinem Portfolio. Als Kleinanleger werde ich weiterhin dazukaufen
    und ich hoffe, dass es noch mehr Investoren tun.
    Weiter so – und viel Erfolg

  2. Wow, fantastische Zahlen! herzlichen Glückwunsch!

    thedlf.de gehört inzwischen zu meinen Lieblingsblogs. Eure Unternehmensanalysen sind absolut großartig. Freue mich über jeden neuen Artikel. Vor allem weil sich die von euch sorgfältig herausgepickten Unternehmen absolut großartig entwickeln. Nicht nur in eurem Fonds, auch in meinem Depot! 😉 Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram