fbpx

“The Digital Leaders Fund” setzt auf die Gewinner der Digitalisierung

20. März 2018

Pressemitteilung

Baki Irmak und Stefan Waldhauser starten zusammen mit Universal-Investment einen neuen Fonds für Digital Leaders

  • Publikumsfonds setzt auf die Gewinner der Digitalisierung
  • Langfristige Investitionen auch in traditionelle Unternehmen, die von Digitalisierung profitieren

Frankfurt am Main, 20. März 2018. Baki Irmak und Stefan Waldhauser starten als Fondsinitiatoren zusammen mit der Universal-Investment den Digital Leaders Fund (ISIN DE000A2H7N24). Der global investierende Aktienfonds setzt den Schwerpunkt auf die Gewinner der Digitalisierung. Investiert wird in die Unternehmen, die für das digitale Zeitalter bestens positioniert sind. Im Unterschied zu anderen Fonds wird dabei nicht nur in digitale Startups oder in die großen Plattformen wie Google, Amazon und Facebook investiert. „Wir sind davon überzeugt, dass der digitale Wandel die umfangreichste Veränderung und die größte Investmentchance unserer Zeit ist. Wir wollen uns langfristig an Unternehmen beteiligen, die von der Digitalisierung profitieren und die Aussicht auf erhebliche Kursgewinne bieten”, sagt Stefan Waldhauser, Co-Initiator des Fonds. „Profitables und nachhaltiges Wachstum wird zukünftig von den digital führenden Unternehmen erzielt. Es braucht jedoch einen neuen Investmentansatz, um diese Aktien zu identifizieren“, so Waldhauser.

Die Investmentstrategie unterscheidet bei der Auswahl drei Arten von Unternehmen: Digital Transformation Leaders, also traditionelle Unternehmen, die einen sehr hohen digitalen Reifegrad erreicht haben und dabei sind, sich von ihrer Konkurrenz abzusetzen und ihre Branche zu dominieren. Digital Business Leaders, das sind oftmals relativ junge Unternehmen aus dem digitalen Zeitalter, die ihre Industrie mit ganz neuen Geschäftsmodellen und Plattformen entscheidend verändern und oftmals einzelne Marktsegmente beherrschen. Die dritte Gruppe bilden Digital Enablers, Unternehmen, die mit ihrer Hardware bzw. Software die kritischen Technologien liefern bzw. entsprechende Dienstleistungen anbieten und somit den digitalen Wandel erst ermöglichen.

„Man ist nicht das, was man sagt, sondern was man tut. Das gilt auch für Unternehmen. Mit ihren Angeboten hinterlassen sie eine digitale Spur, die oft mehr über sie verrät als öffentliche Verlautbarungen und Jahresabschlüsse. Eine genaue Analyse dieser Daten zeigt, wer Digitalisierung kann und wer nur darüber redet“, sagt Baki Irmak, Co-Initiator des Fonds. „Wir haben festgestellt, dass sich über einige wenige Erfolgsfaktoren analysieren lässt, welche Unternehmen sich im digitalen Zeitalter von der Konkurrenz absetzen. Dazu gehören unter anderem, wie stark Unternehmen tatsächlich Kundenzufriedenheit messen und ihr Angebot daraufhin kontinuierlich verbessern, wie sehr sie auf Plattformen und Algorithmen setzen, ob sie auf agile Produktentwicklung bauen und inwieweit es dem Management gelingt, die Mitarbeiter zu begeistern und die besten Talente im Markt zu rekrutieren. Unternehmen, die diese Attribute aufweisen, haben zu einem gewissen Grad Innovation und Erfolg institutionalisiert. Wenn sie dann noch attraktiv bewertet sind, investiert der Fonds  in sie“, so Irmak.

ÜBER DIE FONDSINITIATOREN:

Baki Irmak war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche-Bank-Konzern und der DWS tätig. Zuletzt u. a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und als Mitglied im Digital Executive Committee der Deutschen Bank in London. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei der BHF Bank begonnen. Danach war er als Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro beschäftigt.

Stefan Waldhauser war in seinem gesamten Berufsleben in der High-Tech-Industrie tätig. Er gründete sein eigenes Software-Unternehmen, internationalisierte erfolgreich und verkaufte es vor einigen Jahren ins Silicon Valley. Zuletzt kümmerte er sich global um strategische Initiativen bei Alfresco Software. Der Wirtschaftsmathematiker investiert seit 30 Jahren erfolgreich in Aktien. Er verwaltet seit Jahren zwei investierbare Musterportfolios auf der Plattform wikifolio. Außerdem ist er Anbieter der preisgekrönten Strategie “Digital Transformation” auf der Schweizer Asset-Management-Plattform INVESTORY. Seine Follower haben in 2017 eine Performance von über 45 Prozent bei einem maximalen Drawdown von nur 5,3 Prozent erzielt. Ein öffentliches Aktien-Musterdepot von Stefan Waldhauser auf der Börsenseite http://www-stw-boerse.de hat seit 2002 über 500 Prozent hinzugewonnen, während der DAX als Benchmark im selben Zeitraum einen Kursgewinn von ca. 150 Prozent erzielte.

Der Digital Leaders Fund richtet sich an private und professionelle Kunden, die umfassend an den Chancen der Digitalisierung partizipieren wollen und das Risiko eines Aktieninvestments nicht scheuen.

Weitere Informationen finden sich auf: www.thedlf.de

ÜBER UNIVERSAL-INVESTMENT

Universal-Investment ist mit einem verwalteten Vermögen von rund 368 Milliarden Euro, davon 300 Milliarden Euro in eigenen Vehikeln sowie etwa 69 Milliarden Euro u. a. im Insourcing,, weit über 1.000 Publikums- und Spezialfondsmandaten und mehr als 650 Mitarbeitern die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen konzentriert sich mit den drei Leistungsbereichen Administration, Insourcing und Risk Management auf die effiziente und risikoorientierte Verwaltung von Fonds, Wertpapieren, alternativen Investments und Immobilien. Die Investmentgesellschaft ist die zentrale Plattform für unabhängiges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermögensverwaltern, Privatbanken, Asset Managern und Investmentboutiquen. Die 1968 gegründete Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern und Beteiligungen in Luxemburg und Österreich gehört zu den Pionieren in der Investmentbranche und ist heute Marktführerin in den Bereichen Master-KVG und Private-Label-Fonds. (Stand: 28. Februar 2018)

Weitere Informationen unter www.universal-investment.com

Ihre Ansprechpartner für Presseanfragen

Universal-Investment-Gesellschaft mbH
Bernd Obergfell
Head of Communications
+49 69 71043-575
bernd.obergfell@universal-investment.com

Pyfore Capital GmbH
Baki Irmak
Geschäftsführer
+49 151 59888776
baki.irmak@thedlf.de  

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Stefan Waldhauser

Stefan Waldhauser

Stefan Waldhauser war in seinem gesamten Berufsleben in der High-Tech-Industrie tätig. Er hat sein eigenes Software-Unternehmen gegründet, internationalisiert und vor einigen Jahren ins Silicon Valley verkauft. Der Wirtschaftsmathematiker investiert seit 30 Jahren erfolgreich in Aktien und ist Co-Founder des Digital Leaders Fund.

Ähnliche Artikel

2 Antworten

  1. Guten Abend, ich sehe das im Digital Leader Fund auch Auto Aktien im Portfolio Bestand liegen. Damit wäre man bei der E-Mobilität auf die Dauer mit den deutschen Autobauern BMW und Daimler dabei. Was haltet ihr davon auch Zulieferer ins Portfolio aufzunehmen die , wie Hella AG und Elring Klinger,sich als deutsche Entwickler intelligenter Lösungen für Licht,Sensor Technik oder auch auf E-Mobilität , positionieren?

    1. Generell sind wir sehr daran interessiert, den ein oder anderen Zulieferer ins Portfolio aufzunehmen, der von den Trends E-Mobilität und autonomes Fahren profitiert. Insbesondere die Batterientechnologie ist da derzeit natürlich besonders spannend. Wir suchen als globaler Aktienfonds prinzipiell mit einem weltweiten Radarschirm. Wobei ein deutscher Hersteller durchaus einen Heimvorteil hat, da es für uns meist einfacher ist, hier gut informiert zu sein. Ob es am Ende dann einer der deutschen Zulieferer ins DLF-Portfolio schaffen wird, wird sich zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram