Warum Musk das Duell gegen Zuckerberg nur verlieren kann

7. Juli 2023

Wird schon alles vorbei sein, bevor der Spaß so richtig begonnen hat? Twitter droht Meta mit einer Klage. Der Vorwurf: Für den erst am Mittwoch gelaunchten Kurznachrichtendienst Threads habe Meta gezielt ehemalige Twitter-Angestellte an Bord geholt. Twitter ließ über seine Anwälte mitteilen, man beabsichtige, seine „geistigen Eigentumsrechte“ durchzusetzen. Die Erfolgsaussichten sind sehr gering. Was Meta aber schon jetzt geschafft hat: die maximale Aufmerksamkeit für Threads zu erzielen, ohne auch nur einen Werbe-Cent auszugeben. Dank Twitter und seines erratischen Eigentümers Elon Musk. Erst vor wenigen Tagen hatte Musk Meta-Chef Mark Zuckerberg zu einem Käfigkampf im römischen Kolosseum herausgefordertn. Zuckerberg hat zugesagt. Wie könnte er sich diesen PR-Coup entgehen lassen? 

Seitdem Musk 2022 die Macht bei Twitter übernommen hat, steht der blaue Vogel arg gerupft da. Die katastrophale Corporate Governance, technische Pannen, die polarisierenden Anti-Woke-Ausfälle Musks: all das hat Werbekunden vergrault und User maximal genervt. Mutmaßlich haben sich die meisten nur mangels Alternativen nicht von Twitter verabschiedet. Das wird sich ändern. Seit Mittwoch dürften über 50 Millionen User die Threads-App heruntergeladen haben. Damit wurde die Download-Geschwindigkeit von ChatGPT locker in den Schatten gestellt. Dass Threads Twitter den Todesstoß versetzen dürfte, liegt nicht nur an Elons Misswirtschaft, sondern vor allem an den Stärken Metas: die Netzwerkeffekte seiner Dienste und die Fähigkeit, hocheffektive Werbe-Plattformen zu schaffen. Threads gegen Twitter, der Kampf beginnt und könnte doch bald schon entschieden sein. 

Autor

  • Baki Irmak

    Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram