Zweite Jahreshälfte: Zeit für die zweite Reihe

14. Juli 2023

Anleger sind in Jubellaune. Ihre Botschaft an Jerome Powell nach den Inflationsdaten lautet: lass es einfach sein. Auch wenn die Notenbank die Zinsen noch einmal erhöhen wird, wäre das kein Drama. Nach dem deutlichen Rückgang der Headline Inflation und der unter den Erwartungen liegenden CPI und PPI Daten erwarten die Märkte, dass das Ende des Zinserhöhungszyklus erreicht ist. Entsprechend ist der Dollar auf Tauchstation gegangen und – noch wichtiger – die Marktrally hat an Breite gewonnen. Das illustriert die deutliche Outperformance des Russell 2000 in dieser Woche gegenüber dem Nasdaq. 

Die breite Rally der Titel aus der zweiten und dritten Reihe und aus Emerging Markets freut uns, weil wir in unseren beiden Fonds eher auf die kleineren Digitalwerte setzen. Sowohl der TheDLF (bisher plus sechs Prozent im Juli) als auch der EMDL (plus fünf Prozent) hatten ihre beste Woche in diesem Jahr. Zyklische Werte mögen eine Rezession signalisieren, und das ist für Branchen wie z.B. Maschinenbau und Chemie auch längst der Fall. Allerdings stehen diese Sektoren längst nicht mehr für die Breite der Wirtschaft. In den USA sind Technologie- und Basiskonsumwerte sowie Kommunikationsdienste viel eher ein Spiegel der Wirtschaft als Dow Chemical.

Alle Ampeln auf grün also? Optimismus ist angebracht, Sorglosigkeit sicher nicht. Wir sind voll investiert, haben uns allerdings gegen Tail-Risiken zum Teil abgesichert. Wir verabschieden uns mit einem insgesamt positiven Ausblick in die Sommerpause. Meine Prognose: Die erste Jahreshälfte gehörte den großen Werten im Nasdaq, in der zweiten werden Small und Mid Caps die Gewinner sein.

Wir wünschen Euch schöne Sommertage und freuen uns, Euch ab Mitte August wieder mit Research zu versorgen.

Autor

  • Baki Irmak

    Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Baki Irmak

Baki Irmak

Baki war viele Jahre in leitender Funktion für den Deutsche Bank Konzern und DWS tätig. Zuletzt u.a. als Global Head of Digital Business für die Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied im Digital Executive Commitee der Deutschen Bank. Seine berufliche Laufbahn hat er als Fondsmanager für Technologie, Telekommunikation und Medien bei BHF Trust begonnen. Danach war er Fondsmanager bei der Commerzbank und ABN Amro.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Tags

Neuste Kommentare

Twitter

Instagram